Wo sollen die BH-Träger auf der Schulter liegen?

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Wo sollen die BH-Träger auf der Schulter liegen?

Beitragvon Liritha » 4 April 2013, 15:27

Moderiert: Die Beiträge dieses Themas beziehen sich auf eine von Liritha angestoßene Diskussion im Thema "Brust-OP" (Link zum Ausgangsbeitrag) über die optimale Lage der BH-Träger auf der Schulter und aus einer falschen Trägerposition resultierende Verspannungen und wurden von selbigem Thread abgetrennt. [headology]

So, es hat lange gedauert, aber endlich hab ich es geschafft mir Zeit zu nehmen (naja, eine Erkältung hat mir dabei geholfen^^). Ich schulde ja noch eine Erklärung zwecks den Trägern, die auf den Schulterknochen zu liegen kommen sollten. Ich hatte ja jetzt genügend Zeit das Forum mal auf den Kopf zu stellen, aber wirklich nichts dazu gefunden. Mitlerweile ist mir aber wieder in den Sinn gekommen, wo ich das zum ersten Mal hörte! Es gab hier in der Stadt mal für kurze Zeit zwei Frauen, die professionelles Bra-Fitting angeboten haben (ist schon länger her, am Anfang meiner Busenfreundinnenkarriere). Die sind leider der Liebe wegen wieder nach England zurückgezogen, aber ja, ich hatte die Gelegenheit dorthin zu gehen. Die beiden haben eine 'bra-fitting-Ausbildung' in England absolviert (kA Bravissimo oder sonst wer bietet sowas an).
Naja, auf jeden Fall hat mir eine der beiden bei jedem BH die Träger zurechtgezupft und eben erklärt, dass die auf den Knochen zu liegen kommen sollen, damit die Muskeln/Nerven nicht unnötig vom Brustgewicht belastet werden. Ich war es vorher auch anders gewöhnt, aber binnen einer Woche war dieses 'oh-du-liebe-Güte-sie-rutschen-gleich-von-der-Schulter'-Gefühl futsch und ich war von dem neuen Tragegefühl begeistert.
Deswegen habe ich auch nach einem Sport-BH gesucht, dessen Träger das auf den Knochen-tragen erlauben, denn bei den anderen, die auf den Muskeln auflagen, hatte ich ratzfatz eine Verspannung (was beim Sport urungut ist). Früher war mir das nicht wirklich bewusst, aber da ich jetzt den Unterschied kenne, fällt es mir sofort auf. Das heißt nicht, dass ich sonst keine Nackenverspannung habe, denn meine Haltung lässt noch einiges zu wünschen übrig, aber es ist besser geworden.
Meine paar Fitting-'Opfer' haben sich auch alle rasch umgewohnt (wobei eh der großteil das automatisch auf den Knochen plaziert, nur ein paar Ausnahmen wie mich eben nicht. Kommt vermutlich vom Träger-unter-Top-Verstecken).

Mir rutschen übrigens auch hinundwieder die Träger von der Schulter, was aber bei mir in diesem Fall nur heißt, dass ich meine Schultern wieder mal schleißig hängen gelassen habe (sprich nach vorne innen rotiert und runter hängen). Somit habe ich oft ('oft' weil immer rutscht es ja auch nicht runter, wenn ich so dastehe) ein Erinnerungszeichen, welches mich auf meine suboptimale Haltung hinweißt.

Und ja, auch das Seitenproblem wird leider stärker, aber da suche ich lieber nach einem BH, der weder das eine Manko noch das andere hat.

headology hat geschrieben:Ich glaube, ich verstehe gerade nicht mal anatomisch, was du meinst. Aber interessant daß du den Punkt aufbringst!!
Ich hab es jetzt mal in einem Bild eingezeichnet. (Ich hab auch nach Bildern von dir gesucht, aber ich glaube, du hast sie eh automatisch auf den Knochen). Also zur Beschreibung: (bei sehr mageren Schultern geht das leichter, weil auch sichtbar, tasten kann man das überall). Also wenn man am Schlüsselbein entlang fährt, kommt man bei der Schulter zu einer spitzigen Knochenstruktur. Das ist sozusagen die Grenze. Alles was noch weiter außen liegt, geht automatisch flöten, weil die Knochen da nach unten geneigt sind. Aber je nach Körperbau hat man von dieser spitzen Struktur nach innen gehend 2-3/4 cm waagrechte Knochenfläche, die sich wunterbar für Träger eignet. Liegen die Träger noch weiter innen, liegen sie auf den seitlichen Schulter-/Nacken-Muskeln, was längerfristig aua macht.
Schulterknochen.JPG
http://25.media.tumblr.com/tumblr_lykx6uo1qn1roqyh5o1_500.jpg
Schulterknochen.JPG (16.83 KiB) 6373-mal betrachtet

hier noch ohne Haut
andere Schultern
"Notice: It's always the jerk who says it's part of the game." - Stephen Toulouse
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D/DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 85 • 81 • 88 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 482
Registriert: 08.10.2011
Danke: 2478
 
BH-log

Re: Brust-OP?

Beitragvon fredda » 4 April 2013, 15:41

Danke Liritha, da ich selbst recht breite Schultern mit genügend Knochen habe, liegen die Träger bei mir immer auf den Knochen, so dass ich noch gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass das bei anderen Frauen aus Gewohnheit oder auch aus anatomischen Gründen ganz anders sein könnte. Und ich hab es tatsächlich eben erst durchs Wanderpaket aufgrund zweier Neckholder-Bikini gemerkt, dass da die Last auf den Muskeln echt enorm ist. Dauerhaft stelle ich mir das ganz ganz schmerzhaft vor, da es bei mir bereits (wohl aus Ungewohntheit) nach wenigen Minuten schon geschmerzt hat.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75 D
UBU: 69 • 73 cm
BU: 87 • 91 • 96,5 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2900
Registriert: 14.01.2011
Wohnort: Sachsen
Danke: 46139
 
BH-log
Steckbrief
Erstberatung

Re: AW: Brust-OP?

Beitragvon Bibi » 5 April 2013, 06:47

Also meist du eigentlich das Schlüsselbein?

*sp*
„Ich bin ein Gänseblümchen ohne Agression,Wut,Ärger, was bringt das schon? Ich bin ein Gänseblümchen, auch wenns keiner sieht, tief in meinem Innern hab ich alle lieb.“
Ganz schön Feist - Gänseblümchen

Gefunden von Fizzl: Real women
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32G • EU 
Alte BH-Größe: 80B
UBU: 72 • 77 cm
BU: 101,5 • 99 • 104 cm
 
Beiträge: 1145
Registriert: 09.04.2010
Danke: 59138
 
BH-log

Re: Brust-OP?

Beitragvon Liritha » 5 April 2013, 12:08

Naja, ich bin anatomisch jetzt nicht so bewandert und ich hab diesen spitzen Überstand an der höchsten Spitze von Schultern immer in den Sammelsuriumtopf 'Schulterknochen' geschmissen (auch die Brafitterin damals hat 'Schulterknochen' gesagt). Aber wenn man sich die Bilder genau anschaut, ja, dann ist es eigentlich das (fast) äußere 'umgebogene' Ende des Schlüpsselbeins. Skelettbildchen Ich muss zugeben, ich habe mich noch nie intensiver mit Knochen beschäfftigt, nur so alá: da ist es hart, das ist das Bein, ist wohl der Beinknochen *g*
lg
"Notice: It's always the jerk who says it's part of the game." - Stephen Toulouse
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D/DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 85 • 81 • 88 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 482
Registriert: 08.10.2011
Danke: 2478
 
BH-log

Re: Brust-OP?

Beitragvon karotte » 5 April 2013, 12:42

Das ist das Acromion. Da das der am meisten exponierte Punkt der Schulter ist, verwundert es nicht, wenn ausgerechnet da die Träger stören.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1723
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Re: Brust-OP?

Beitragvon Aurora » 5 April 2013, 12:47

:D Also anatomisch bewandert wird gefragt? Also die höchste Stelle an der Schulter ist das Acromion, wird aber vom Schulterblatt gebildet. Also dem Bild nach würde ich dann sagen, dass der Träger genau über dem Ligamentum acromicoclaviculare (also den Bändern, die Acromion und Schlüsselbein verbinden) aufliegen sollte bzw. am äußeren Ende des Schlüsselbeins. Wer sich das mal genauer anschauen möchte, da kann ich die Webseite zygotebody.com empfehlen, da kann man bei einem 3D-Menschen (also kein echter, eben virtuell erstellt) so ziemlich jedes Detail ansehen (und eben auch Muskeln und alles). (geht nur leider nur auf Google Chrome, soweit ich weiß)
so, genug OT

edit: zu langsam...
LG, Aurora *wink*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/E, 28F • EU 65D/E
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 69 cm
BU: 87 • 87 • 89 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 344
Registriert: 17.04.2011
Danke: 8646
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brust-OP?

Beitragvon Liritha » 5 April 2013, 13:20

Also ich würde sagen, dass es nicht auf dem Ligamentum acromioclaviculare liegen sollte, sondern direkt daneben aufn Knochen(Richtung Mitte hin). Also von dem her was google Bilder, dieses Zygotebody und meine Abtastkünste erahnen lassen.

Und dieses Acromion ist ja noch weiter draußen und eher nach unten geneigt. Bei mir spürt es sich zumindest so wie hier aufgemalt an: Bild
"Notice: It's always the jerk who says it's part of the game." - Stephen Toulouse
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30D/DD • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 68 • 73 cm
BU: 85 • 81 • 88 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 482
Registriert: 08.10.2011
Danke: 2478
 
BH-log

Re: Brust-OP?

Beitragvon Aurora » 5 April 2013, 14:04

Hast recht, direkt auf dem Ligamentum ist vermutlich nicht sonderlich angenehm :D . Also das äußere Ende des Schlüsselbeins ist relativ gerade, also dürfte das tatsächlich gut geeignet sein und außerdem liegen nicht so wirklich Muskeln auf (oder zumindest genau an dieser Stelle des Schlüsselbeins ist keiner). Weiter innen ist der Musculus trapezius, der bis in den Nacken und den Rücken reicht und da sind auch ein paar wichtige Nerven, jetzt ist mir auch klar, warum meine Verspannungen früher viel ärger waren ;) .
LG, Aurora *wink*
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30DD/E, 28F • EU 65D/E
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 69 cm
BU: 87 • 87 • 89 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 344
Registriert: 17.04.2011
Danke: 8646
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brust-OP?

Beitragvon karotte » 5 April 2013, 14:34

Kurze Zwischenbemerkung: Da es sich vom urspünglichen Thema nun doch ein Stückchen entfernt hat, erscheint es mir sinnvoll, diesen Teil unter einem Titel wie "Beschwerden im Schulterbereich durch BH-Träger" oder ähnlich abzuspalten. Würde eine Moderatorin das befürworten und übernehmen?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1723
Registriert: 19.02.2009
Danke: 48125
 

Re: Brust-OP?

Beitragvon headology » 5 April 2013, 14:50

Yip, du hast völlig recht, karotte. Ich mach das mal. (War bisher zu faul, Schande auf mein Haupt.)
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10459
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591816
 

Nächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust