Milchfluss ohne Schwangerschaft - warum?

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Milchfluss ohne Schwangerschaft - warum?

Beitragvon Tigerauge » 12 Oktober 2009, 23:36

Alles klar, danke für die Antwort... ;) Dann gehe ich davon aus, dass bei mir auch alles in Ordnung ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.09.2009
Danke: 0 • 0
 

Re: Milchfluss ohne Schwangerschaft - warum?

Beitragvon AngieS » 22 Oktober 2009, 09:38

also ich denke die gesundheit reguliert sich oft sehr gut von selbst - wenn der stress o.ä. wieder nachlässt. :)
Benutzeravatar
AngieS
 
 

Re: Milchfluss ohne Schwangerschaft - warum?

Beitragvon Artemis » 22 Februar 2010, 11:28

Nur um jetzt auch noch meinen Senf dazu zu geben:
Ich hatte vor einigen Jahren ein ähnliches Problem. Angefangen hat es auch mit Milchfluss, was ich ignoriert habe. Irgendwann blieb die Regel aus, was ich auch wegen Stress erst einmal ignoriert habe. Ich neige nämlich auch dazu, solche Dinge erst einmal zu ignorieren, solange der Leidensdruck nicht zu groß ist.
Mein Glück war, dass ich aufgrund einer Gehirnerschütterung und einer ganz anderen Sache zum MRT geschickt wurde, wo dann als "Nebenbefund" ein Mikroadenom an der Hypophyse festgestellt wurde. Später wurde auch im Blutbild ein ziemlich erhöhter Prolaktinwert nachgewiesen. Zu dem Zeitpunkt hatte zwar der Milchfluss bereits schon wieder aufgehört, aber eben die Regel war nicht da. Ich habe dann von einem Endokrinologen Tabletten verschrieben bekommen, die ich so etwa ein Jahr lang genommen habe. Nach kurzer Zeit setzte die Regel wieder ein und nach einem Jahr konnte das Mikroadenom nicht mehr nachgewiesen werden. Milchfluss hatte ich seitdem nicht mehr.
Falls also tatsächlich mal bei einer von euch so etwas auftreten sollte, macht euch also keine Sorgen, das lässt sich relativ unproblematisch in den Griff bekommen.
Benutzeravatar
Artemis
 
 

Re: Milchfluss ohne Schwangerschaft - warum?

Beitragvon Katt » 15 Juni 2011, 19:58

hm...muss ich mir jetzt gedanken machen oder nicht?

Vor vielen Jahren hab ich mal von meinem Arzt Hormone verschrieben bekommen (weiß nicht mehr welche) und seit dem produzieren meine Brüste etwas Milch...jedenfalls soweit ich das richtig in Erinnerung hab.
Sie fließt nicht raus aber wenn man etwas drückt, kommt welche.

Einsprung findet statt (zumindest kann ich eine eindeutige Hochlage identifizieren), meine Tage hab ich auch...Übermäßiges Haarwachstum o.ä. kann ich nicht feststellen...

Ich schätze mal, dass ich es bei meinem nächsten Gyn-Besuch ansprechen sollte.

By the way: ich bräuchte eine entsprechende Empfehlung für München (gerne per PN)...ziehe da bald hin :)
The message above is printed on 100%-recycled and chlorine-free electrons
Benutzeravatar
Alte BH-Größe: 75 F-G
UBU: 73 • 81 cm
BU: 104 • 107 • 112 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 136
Registriert: 28.05.2011
Danke: 4612
 
BH-log
Erstberatung

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust