Brustverkleinerung? (Diskussion)

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon palast » 2 Februar 2010, 16:37

irgendwie kommt mir bekannt vor, was Du schreibst..

mein Busen, der mich beim Laufen fast erschlägt
mein Busen, den ich erst zurecht legen muss beim schlafen
mein Busen, wie er auf meine Oberschenkel drückt beim Hinknien
mein Busen, wie er hängt und auch ohne Schwangerschaft Streifen hat
auch das unten 42 und oben 48 (wir haben wohl ziemlich die selbe Größe)

ich weiss noch, wie ich mit 16 mal beim Lungenfacharzt war und der so nebenbei sagte, zu meiner Mutter, wenn ich meine abnorm grossen Brüste operieren lassen wolle, würde er mir jederzeit ein Attest schreiben. ich war entsetzt, dass jemand so über meinen Körper spricht (und bin nebenbei gesagt nie wieder zu diesem Arzt gegangen). Meine Eltern waren auch schon immer pro OP - vlt hat mich einfach dieser Gegenwind so zu meinen Brüsten stehen lassen. Und jetzt wo ich tausende toller BHs haben kann, seh ich wirklich keinen Grund mehr darauf zu verzichten mein Kind später zu stillen.

ich kann verstehen, dass Du gern jammerst, aber wenn für jemanden das Ende eines Diskurses schon derartig fest steht wie bei Dir (in etwa: einzig und allein eine OP kann mein Leben retten und sonst hilft garnix) und er sich nebenbei noch selbst derartig autosuggestiv beeinflusst, dann hab ich keine Lust mit ihm/ihr zu diskutieren geschweigedenn Verständnis aufzubringen.
bei aller Verbitterung, die Du herausschreibst, Doreen. Vergiss bitte nicht, dass nicht WIR Deine OP abgelehnt haben. Und Vergiss nicht, dass sich dieses Forum nicht der Busen Operation, sondern seiner Verpackung widemet. und Vergiss nicht, dass hier eine Menge Frauen sind, die dank richtigen BHs weniger Schmerzen haben und Sport machen können. Warum sollte ich mich auf Deine Argumentation einlassen, dass Du ja so wahnsinnig einzigartig bist mit Deinem achsoriesigen Busen, wenn Du nicht ein einziges Mal deiner Größenempfehlung eine reelle Chance gibst?

vlt versuchst Du es bei deiner nächsten Begutachtung mal mit weniger Quengeln und Opferdasein oder auf dein Recht pochen - es ist ja immerhin möglich, dass Freundlichkeit gut ankommt.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 36H • EU 
UBU: 84 • 94 cm
BU: 118 • • 127 cm
 
Beiträge: 730
Registriert: 28.07.2009
Danke: 109189
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Doreen83 » 2 Februar 2010, 18:55

jetzt bin ich ja schon fast entsetzt! :geek: ich gebe hier absolut keinem die schuld, wegen meiner brust, op etc.
ich komme mir hier zeitweise nicht verstanden vor... klar, gibt es andere möglichkeiten (wie ich auch jedes mal erwähne, nutze). wenn du mit deiner brust zu recht kommst ist es doch ok. aber deshalb müssen nicht automatisch auch andere leute damit klar kommen oder???
ich glaube man sollte dieses thema vielleicht besser schließen, wenn es hier nicht wirklich erwünscht ist und sich deiner meinung nach hier alles um die verpackung des busens dreht... ich dachte eigentlich, dass man hier erfahrungen austauschen und vielleicht auch mal frust ablassen kann.... habe ich mich wohl getäuscht.
auch wenn es so rüber kommen sollte, für mich geht die welt NICHT unter, wenn die op abgelehnt wird. viele denken hier, man stellt einen antrag bei der kk wegen der kosten. sowas ist doch quatsch. wenn man das wollte, kann man eine op auch selbst zahlen. in erster linie geht es mir um meine GESUNDHEIT nicht um irgendwelche idealmaße.
wenn du mit sport klar kommst OHNE schmerzen ok, aber ich habe dabei schmerzen. ich habe einen körperlich anstrengenden job (post) und habe dadurch auch sehr viel bewegung, hinknien etc. soviel zum thema sport und bewegung........ selbst bei der arbeit habe ich deswegen probleme. jetzt kommt wahrscheinlich ich sollte mir überlegen den job zu wechseln, wenn mich mein busen stört.... hier werden doch so oft argumente benutzt, die nicht auf die person bezogen sind die es betrifft. jeder ist doch einzigartig. stell dir mal vor, du hast vielleicht eine schiefe nase die dich stört. du möchtest eine op, aber alle sind gegen deine einstellung... du bist natürlich in dem moment auch der meinung keinem schönheitsideal zu entsprechen. aber es ist dein wille und ein ideal für dich. deshalb kann ich nicht verstehen, weshalb man hier von einigen personen so "angemacht" wird.
ich werde mich hierzu auch nicht mehr äußern. ihr habt eure meinung und ich meine. wenn man hier darüber nicht vernünftig diskutieren kann, brauche ich auch in keinem forum schreiben.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK  • EU 85D
UBU: 89 • 94 cm
BU: 110 • 110 • 114 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.12.2009
Danke: 1 • 0
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon headology » 2 Februar 2010, 19:07

Ich würde das Thema ungern komplett schließen, aber man kann ja einfach feststellen, daß dieses Stück Diskussion hiermit beendet ist. Dankeschön! *sonne*
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591820
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Doreen83 » 30 März 2010, 16:28

hi! nun muss ich doch noch einmal schreiben. trotz dieser kritik hier und auch unverständnis, habe ich nicht aufgegeben. auch die passendes BHs haben nichts gebracht, auch keine reha-sport. nun habe ich das ok von der krankenkasse bekommen, dass die op übernommen wird...
Benutzeravatar
BH-Größe: UK  • EU 85D
UBU: 89 • 94 cm
BU: 110 • 110 • 114 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.12.2009
Danke: 1 • 0
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Steha » 31 März 2010, 17:19

Hey Doreen83, ich weiss zwar dass dieses Thema geschlossen ist, aber ich hätte noch ein paar Fragen an Dich, da ich auch plane im Laufe des Jahres eine Brustverkleinerung durchführen zu lassen. Wo lässt du denn die Op durchführen? Ich hatte letzte Woche ein Gespräch mit dem plastischen Chirurgen Prof. Borges, der am Uniklinikum Freiburg praktiziert. Dort werde ich die Op durchführen lassen. Weiss noch nichts von der KK, da ich privat versichert bin hoffe ich dass sie die Op bewilligen, wenn nicht werde ich sie trotzdem durchführen lassen und die Kosten selbst übernehmen. Hast du schon mit dem Arzt über die Technik, die während der Op angewandt wird geredet? Bei mir wird dies - wegen der sehr großen Brust (80H)- der T-Schnitt sein. Wäre schön wenn wir uns etwas austauschen könnten!
Benutzeravatar
Steha
 
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon headology » 31 März 2010, 17:41

Hi Steha,
das Thema ist nicht geschlossen, schließlich konntest du hier noch was posten. ;) Ich habe nur gebeten, die Diskussion von oben nicht weiterzuführen.
Daher würde ich dich bitten, Doreen einfach eine PN zu schreiben.

LG.
:h
Follow the tiger rabbit to ★ drueber & drunter
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 32J • EU 
Alte BH-Größe: 36FF
UBU: 75 • 83 cm
BU: 109 • 111 • 118 cm
 
Beiträge: 10399
Registriert: 29.04.2009
Danke: 7591820
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Doreen83 » 1 April 2010, 16:14

hallo steha!
ich kann dir leider keine pn schicken. aber du kannst mich gern anschreiben. :-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK  • EU 85D
UBU: 89 • 94 cm
BU: 110 • 110 • 114 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.12.2009
Danke: 1 • 0
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Doreen83 » 4 August 2010, 11:22

ich wollte mich noch mal kurz dazu äußern:
ich habe die brustverkleinerung nun hinter mir. alles ist super und ich habe 1kg gewicht weniger zu tragen. mein rücken und die schultern bedanken sich jetzt schon. ebenfalls auch meine haltung. :-) trotzdem möchte ich mich noch mal für die hilfe bedanken, die richtige bh-größe zu finden. leider haben die richtigen BHs nicht wirklich viel gebracht, was die schmerzen betraff. ich bin wirklich sehr froh, diesen schritt gegangen zu sein. ich bin ein neuer mensch.
Benutzeravatar
BH-Größe: UK  • EU 85D
UBU: 89 • 94 cm
BU: 110 • 110 • 114 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.12.2009
Danke: 1 • 0
 

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Aqua » 4 August 2010, 15:51

Hey Doreen!

Ich freue mich sehr für dich. Da du eine der ersten im Forum bist, vielleicht kannst du weiter berichten, wie die Heilung verläuft und welche BHs du nun trägst/brauchst, das fände ich sehr interessant.

Ich wünsche dir jedenfalls schnelle Wundheilung *sonne*

Vielleicht kannst du auch etwas mehr über den Verlauf schreiben, ich bin sicher, dass es Frauen gibt, die diese Information gebrauchen könnten und vor der Entscheidung stehen.
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forum und seine Regeln
> sowie BraWiki (Wissensammlung über BHlogie) und Erstberatung
sind ein guter Start!
> Allgemeine E-Mail: admin@busenfreundinnen.net
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 36E • EU –
Alte BH-Größe: 75–80C
 
Beiträge: 11498
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Gdańsk / Polen
Danke: 438773
 
BH-log
Steckbrief

Re: Brustverkleinerung?

Beitragvon Nadinka » 4 August 2010, 15:54

Welche gefittete Größe hast du denn vorher getragen? Und welche jetzt? Oder bist du jetzt nach der OP noch auf Größensuche?
Freut mich jedenfalls, dass alles gut verlaufen ist :).
Benutzeravatar
BH-Größe: UK ? • EU 
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 76 • 85 cm
BU: 108 • 108 • 111 cm
Schwanger: nein • am Stillen: ja
 
Beiträge: 1115
Registriert: 07.07.2009
Wohnort: CH
Danke: 1334
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust