Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon TigerLenchen » 1 August 2010, 18:40

Ich würde mich gerne mal selbst abtasten, aber ich ekel mich davor :(
Nicht,dass ihr mich falsch versteht,ich habe eigentlich kein Problem meine Brust zu berühren/waschen streicheln/eincremen, aber wenn ich sie drücke bzw ins innere taste, dann sind da überall Gnubbel (Drüsengewebe denke ich, denn der FA hat schon öfter getastet und nie was gesagt) und irgendwie ekel ich mich davor die zu befühlen :(
Kennt das eine von euch und weiß, was ich gegen dieses Gefühl machen kann?
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30 FF • EU (70 F)?
Alte BH-Größe: 75 D/E
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86mit BH, 89 ohne • 91 • 96 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2440
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Hamburg
Danke: 218187
 
BH-log

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon CandyCat » 1 August 2010, 19:43

Vielleicht hilft es dir, wenn du dich näher mit der Brust beschäftigst - was ist es, was du da fühlst, welche Funktion hat es, wie ist es aufgebaut... *sonne* Es klingt so, als hättest du Angst vor dem Unbekannten. Übrigens sind die Knoten kurz nach der Menstruation am wenigsten zu fühlen, hab ich mal gelesen.
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32G, 34FF • EU 
UBU: 74 • 80 cm
BU: 103 • • 111 cm
 
Beiträge: 2420
Registriert: 16.07.2008
Wohnort: Leipzig
Danke: 7658
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon TigerLenchen » 1 August 2010, 20:08

Hmm, also leider habe ich die immer, vor-wärend-nach der Menstruation (hatte ich schon bevor ich überhaupt menstruiert habe). Ich weiß auch nicht, warum es mich so ekelt, immerhin habe ich auch mit Freude meine Tochter gestillt, was ohne Drüsen ja schlecht möglich gewesen wäre und dafür bin ich ihnen auch dankbar. Aber irgendwie fühlen sie sich nicht angenehm an.
Das schlimmst sind gar nicht die Kleinen, sondern ich habe in jeder Brust auch einen ganz großen. Ist das normal?
Ich glaube du hast recht und ich sollte mich mal näher damit befassen, veilleicht wird es dann besser.
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
BH-Größe: UK 30 FF • EU (70 F)?
Alte BH-Größe: 75 D/E
UBU: 66 • 72 cm
BU: 86mit BH, 89 ohne • 91 • 96 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 2440
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Hamburg
Danke: 218187
 
BH-log

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Seepferdchen » 1 August 2010, 22:26

Vielleicht kann dir dein Arzt oder deine Ärztin ein paar Tipps dazu geben, welche Knubbel ganz normal sind und wie sich Veränderungen anfühlen würden, TigerLenchen. Wenn du deine Brüste konzentriert und mit Methode abtastest, verliert das Ganze vielleicht auch ein wenig an Schrecken. :)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28E/30DD • EU 
Alte BH-Größe: 70B
UBU: 65 • 68 cm
BU: 81 • 82 • 84 cm
 
Beiträge: 2317
Registriert: 25.03.2010
Danke: 91267
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon kym » 2 August 2010, 09:50

TigerLenchen hat geschrieben:... und irgendwie ekel ich mich davor die zu befühlen :(
Kennt das eine von euch und weiß, was ich gegen dieses Gefühl machen kann?



Oh ja, das kenne ich sehr gut. -.-
Es ist absolut dasselbe bei mir mit den Knübbelchen. Und Adern. (Ich hab' auch mal versucht, bei mir so zu drücken, wie in dem video, das tut mir schon weh!) Irgendwie fühlt sich das doof an, aber ich muss auch gestehen, dass mir diese ganze Art der Drückerei nicht gefällt. Streicheln, cremen, auch Massage usw. das alles ist aber überhaupt kein Problem.

Vermutlich müsste ich mich da mal entspannen und nicht so 'nen Ekel davor haben, diese "Dinger" da zu fühlen. Mal überwinden und durchziehen? Sich anschließend belohnen? Vielleicht jemand anderen machen lassen? Ich hab' keine Ahnung...

Vielleicht sollte ich mir 'nen Lolli in den Mund und Kopfhörer auf die Ohren tun, und meinen Liebsten das mal machen lassen. In einem hermetisch abgeriegelten Raum, weil mir meine Katze so gerne auf die Brüste springt! *aua* ;-)

TigerLenchen, bestimmt findet eine Möglichkeit. Vielleicht mit einem Handschuh-Waschlappen. Der hat selbst eine Struktur und man kann trotzdem noch fühlen. Das ist dann einfach ein tastenderes Waschen. :-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28FF/28G/28GG??? • EU 
Alte BH-Größe: 70E
UBU: 65 • 70 cm
BU: 92 • 93 • 99 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 33
Registriert: 08.07.2010
Danke: 11 • 0
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Indigo » 22 September 2010, 13:47

Ich kann das gar nicht verstehen, ich bin ständig am abtasten. Mein Freund guckt dann immer so, hihi. *love*

Mir wurde allerdings auch vor fünf Jahren ein Fibroadenom entfernt, das zum Ende hin ziemlich schmerzhaft war (2cm, direkt an der mittleren Oberseite der Brust - am Ende konnte man bei ganz genauem Hinsehen sogar ein Knubbelchen sehen :? ).

Und jetzt habe ich am Montag einen Termin beim Fräuleindoktor. Habe wieder was an der schon operierten Brust entdeckt: Gleich zwei Knubbelchen, links und rechts. Ich hoffe der Doktor kann die überhaupt tasten, das eine liegt nämlich relativ fest im Gewebe (was ein schlechtes Zeichen ist :cry:) und das andere, kleinere hat sich direkt zwischen meinen Rippen eingenistet. Das lässt sich allerdings gut verschieben, was allerdings auf ein gutartiges Knötchen hinweist.

Ich mag nicht nochmal operiert werden, die Brust ist durch die letzte OP schon geschrumpft. Das Narbengewebe in der Brust fühlt sich (für mich) doof an und der Schnitt ist auch nicht so schön gesetzt. :cry:
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28DD, 30D • EU 
Alte BH-Größe: 75A,70B
UBU: 66 • 71 cm
BU: 81 • • 84 cm
 
Beiträge: 2323
Registriert: 13.05.2009
Danke: 15587
 
BH-log

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Saranna » 24 September 2010, 18:34

Indigo hat geschrieben:Ich mag nicht nochmal operiert werden, die Brust ist durch die letzte OP schon geschrumpft. Das Narbengewebe in der Brust fühlt sich (für mich) doof an und der Schnitt ist auch nicht so schön gesetzt. :cry:


Oh Indigo ich drück dir mal alle Daumen dass es doch nicht so schlimm ist *daumenhoch*

Also ich persönlich find das jetzt auch nicht eklig wenn man seine Brust abtastet :shock: wieso auch?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30 GG • EU 65 K
UBU: 68 • 73 cm
BU: 98 • 98 • 99 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 74
Registriert: 22.07.2010
Danke: 12
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon angel-heart » 9 März 2011, 01:06

Eine Nebenfrage: Ich habe erfahren, dass meine Grossmutter Brustkrebs hatte und mache mir nun sorgen. Wieviel höher ist das Risiko, dass ich auch bekomme?
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 30F • EU 65G
Alte BH-Größe: 75A/70DD
UBU: 64 • 67 cm
BU: 86 • 85 • 92 cm
Schwanger: Nein • am Stillen: Nein
 
Beiträge: 164
Registriert: 01.02.2011
Danke: 81
 
BH-log

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Aqua » 9 März 2011, 01:35

Da wir hier keine Ärzte sind (zumindest die meisten), wäre es besser, glaube ich, dass du dich an deinen Arzt mit dieser Frage wendest.
Auf der anderen Seite: was würde dieses Wissen bei dir ändern?
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forum und seine Regeln
> sowie BraWiki (Wissensammlung über BHlogie) und Erstberatung
sind ein guter Start!
> Allgemeine E-Mail: admin@busenfreundinnen.net
Benutzeravatar
Administratorin
BH-Größe: UK 36E • EU –
Alte BH-Größe: 75–80C
 
Beiträge: 11542
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Gdańsk / Polen
Danke: 438773
 
BH-log
Steckbrief

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Leannan Sidhe » 12 März 2011, 18:44

Aqua, wenn man ein bestimmtes Risiko hat und ggf. auch noch eine Gen-Mutation, die Brustkrebs auslösen kann, dann hat man die Möglichkeit an intensivierten Früherkennungsmaßnahmen teilzunehmen (halbjährliche Sonographie, jährliches MRT etc.). Und wenn man keine Mutation hat und nur ein gering erhöhtes Risiko, dann macht man sich vielleicht nicht so viele Gedanken!

angel-heart, so pauschal kann man das nicht sagen. Vielleicht solltest du dich an ein Zentrum für Familiären Brustkrebs wenden. Davon gibt es inzwischen schon ca. 15 in Deutschland. Man kann dort ärztliche, psychologische und genetische Beratung bekommen (kommt leider auch auf die Krankenkasse an, ob die Kosten übernommen werden...) und je nachdem, wie das persönliche Risiko ist, kann man dann eben Früherkennungsmaßnahmen in Anspruch nehmen. :)

Hier kannst du die Zentren finden:
http://www.krebshilfe.de/brustkrebszentren.html

Alternativ kannst du aber am besten vielleicht erstmal mit (d)einem Frauenarzt darüber reden! ;)

Jule
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28GG/H, 30G/GG • EU ?
Alte BH-Größe: 85D/75F
UBU: 64 • 70 cm
BU: 91/93 • 94 • 96/98 cm
 
Beiträge: 349
Registriert: 17.01.2010
Wohnort: Berlin
Danke: 910
 
BH-log
Erstberatung

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust