Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon materialfehler » 6 Januar 2009, 00:58

nicht dass ich ein problem damit hätte, regelmäßig meinen busen zu untersuchen (könnte ich dann auch gleich mit der täglichen npfbedingten muttermundabtastung kombinieren :lol: ), aber ich frage mich, ob das wirklich so sinnvoll ist, wenn man zwei mal im jahr zum frauenarzt geht? nicht falsch verstehen, ich frage mich das nämlich, weil ich das in der zeit, wo ich die pille genommen habe (zwei mal jährlich zum FA deswegen) nicht selbst gemacht hab, weil ich dachte, zwei mal im jahr, noch dazu von einer geschulten person, wäre ausreichend.
jetzt mach ich ja nfp, da brauch ich nicht ständig zum FA, und da wäre es natürlich sinnvoll, selbst immer mal wieder abzutasten.

materialfehler, komm zum punkt!!

also: wie oft sollte man abtasten? (falls es im video vorkommt: bitte nicht schimpfen, ich hab hier am pc von meinem vater kein medienabspielprogramm)
Benutzeravatar
materialfehler
 
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon CandyCat » 6 Januar 2009, 01:03

Ich habe mal gelesen, man sollte das am besten kurz nach der Menstruation machen, weil da die Brust am wenigsten zyklusbedingte Knötchen hat. Das hieße ja je nach Zykluslänge etwa einmal im Monat.

Ich muss gestehen, dass ich fast nie daran denke, und das, obwohl meine Mutter als Röntgenassistentin täglich mit Brustkrebs zu tun hat :oops:

Beim Frauenarzt wurde das bei mir noch nie gemacht, ich dachte, das wird vielleicht erst ab einem gewissen Alter gemacht (das ich jetzt natürlich nicht im Kopf habe... :roll: )?

EDIT: Ein Grund, sich selbst abzutasten und sich nicht auf den Arzt zu verlassen, ist, dass man selbst Veränderungen unter Umständen besser erkennen kann als der Frauenarzt, der die Brust ja nur im Vergleich zu anderen und nicht im Vergleich zum "normalen" Zustand kennt.
Benutzeravatar
Moderatorin
BH-Größe: UK 32G, 34FF • EU 
UBU: 74 • 80 cm
BU: 103 • • 111 cm
 
Beiträge: 2420
Registriert: 16.07.2008
Wohnort: Leipzig
Danke: 7658
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon materialfehler » 6 Januar 2009, 01:59

bei mir hat der FA, zu dem ich mit 16 gekommen bin, sofort abgetastet, aber da ich noch jungfrau war, hat er mich mumu-spezifisch nur durchleuchtet. die erste FA, bei der ich mit 13 war, hat noch nix abgetastet. lag wohl auch daran, dass ich mit 13 flach wie ein brett war :lol:

mich würde das auch mal interessieren, ab wann es wirklich sinnvoll ist. ich hab schon mal einen bericht über eine 17jährige mit brustkrebs gelesen, also eigentlich ist es nicht blöd, wenn der FA schon 16jährige abtastet.

wenn ich dann endlich zuhause bin, kann ich mir mal das video ansehen und taste mal. da könnte ich ja auch mal meinen freund integrieren, dem macht das sicher spaß :lol:

ich hab grad hochlage, aber ich werd dann nach der mens mal herumtasten. eigentlich ist das wirklich wichtig und eine gute idee. ich hab ja krebsmäßig vorbelastete gene, wenngleich auch nicht brustkrebs.
Benutzeravatar
materialfehler
 
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon -Leni- » 6 Januar 2009, 17:54

Es ist schon sinnvoll,sich regelmäßig untersuchen zu lassen.Wenn eine pathophysiologische Veränderung festgestellt wird,sei es Brustkrebs,kann einem heute schon gut geholfen werden,es muss allerdings nicht immer das „schlimmste“ sein….

Ich selbst habe durch die Einnahme von der Pille Fibroadenome bekommen.Am Anfang ging der Knoten weg,tauchte aber eine Weile später an der anderen Brust auf und wuchs bis auf eine Größe von 7x3x1 cm( gut 1/3 meiner Brust.)
Da ich noch jung war(16) und zur Schule ging musste ich noch auf eine OP warten(20).Der Knoten tat sehr weh und hat meine Brust sehr verformt.Ich musste zu verschiedenen Frauenärzten,weil meine eigentlich FA den Knoten in ihrem Ultraschallgerät gar nicht darstellen konnte,da er zu groß war.Bei der anderen Ärztin hat es dann grade soooo geklappt.Ich musste dann in ein Brustzentrum.Bei dem Termin sollte nur ein Ultraschall gemacht werden und eh ich mich versah,schnitten sie mir schon meine Brust auf.Ich war sehr schockiert.Es wurde eine Stanzbiospie gemacht.Meine Mutter wunderte sich,dass ich mit schmerzverzerrten Gesicht aus dem Untersuchungsraum kam,weil es ja eigentlich nur eine Ultraschalluntersuchung werden sollte.Ich fühlte mich wie „Schlachtvieh“….
Eine Woche später konnte ich dann operiert werden.Die Narbe bzw. der Schnitt sollte über die Brust laufen.Das hat mich nicht weiter gestört,weil ich das Ding einfach nur raus haben wollte.
Zum Glück haben die Operateure den Schnitt so angelegt,dass er heute genau unter einen 70C Bügel passt ;-)( Also an den Rippen leicht gerundet)

Die Schmerzen waren schon nicht ohne und man sah aus wie ein Regenbogen.Es war aber auf jeden Fall ein befreiendes Gefühl ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 67
Registriert: 02.10.2008
Danke: 0 • 0
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Bluemchen » 6 Januar 2009, 18:19

Ach Leni, das hört sich ja nicht schön an. Schön, dass es für dich nun vorbei ist und die Narbe nicht stört. :)
Blümchen und ihre BHs - Geschichten die 67/85 schreiben
Gründerin des Harmony-Fanclubs und Expertin im Falten-wegzaubern ;-)
Benutzeravatar
Ehemaliges Team-Mitglied
 
Beiträge: 745
Registriert: 03.09.2008
Danke: 0 • 1
 

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Atte » 12 Januar 2009, 21:24

Ich untersuche regelmäßig ( alle 1-2 Monate) meine Brust. Meine Oma hatte Brustkrebs und deswegen bin ich da besonders vorsichtig. Aber auch meine FA tastet jedesmal ab. *daumenhoch*
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forumund unsere Regeln.
> Infos über alle Arten von Bhs im Brawiki.
> Deine Bhs passen nicht richtig? Erstberatung.
Benutzeravatar
Bra-Fitterin
BH-Größe: UK 32G • EU 
Alte BH-Größe: 80 F
UBU: 72 • 76 cm
BU: 96 • 102 • 106 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 9344
Registriert: 12.01.2009
Wohnort: LEV
Danke: 321611
 
BH-log

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Barbara » 4 August 2009, 15:38

Ich muss sagen, ich habe das bisher sehr selten gemacht und nun mit dem Video mitgemacht, ich kann aber irgendwie nicht gut sagen, ob sich das normal anfühlt oder nicht... :roll: Ob ich da nur Drüsen (was ich annehme) oder Knoten spüre...
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Aqua » 4 August 2009, 17:19

Ich glaube, am besten ist es, sich vom Gynekologen untersuchen zu lassen und dabei fragen, ob das und das Drüsen sind, was man spürt. Die Frauenärzte können es schließlich gut unterscheiden und haben Erfahrung. Wenn man es dann schon mal gespürt hat, wie es sich richtig anfühlt, wird men es schon erkennen – denke ich – wenn etwas nicht in Ordnung ist.
Ich habe auch ziemlich "knotige" Brüste, hat mir jede(r) FA gesagt, deshalb fühlt sich es manchmal komisch an. Aber wenn ich die verdächtigten Stellen regelmäßig abtaste merke ich, dass dort nichts schlimmes ist. Notfalls kann man ja immer zum Arzt gehen.
Bist du neu hier?
> Einführung ins Forum und seine Regeln
> sowie BraWiki (Wissensammlung über BHlogie) und Erstberatung
sind ein guter Start!
> Allgemeine E-Mail: admin@busenfreundinnen.net
Benutzeravatar
Administratorin
BH-Größe: UK 36E • EU –
Alte BH-Größe: 75–80C
 
Beiträge: 11542
Registriert: 23.05.2008
Wohnort: Gdańsk / Polen
Danke: 438773
 
BH-log
Steckbrief

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Barbara » 4 August 2009, 18:29

Ja, muss eh bald mal einen Termin bei meiner Gynäkologin (auch meine Hausarztin) haben...
Ständig wechselnde BH-Grösse aufgrund von Zu-/Abnahme ;-)
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 32C, 30C/D, 28D/DD • EU 70C, 65C/D, 60D/DD
Alte BH-Größe: 75B
UBU: 67 • 71 cm
BU: 81 • 80 • 82 cm
Schwanger: nein • am Stillen: nein
 
Beiträge: 171
Registriert: 18.02.2009
Wohnort: Schweiz
Danke: 0 • 1
 
BH-log
Erstberatung

Re: Brustkrebsvorsorge — Selbstuntersuchung

Beitragvon Sundance » 17 August 2009, 15:43

Ich taste auch immer öfter ab..weil ich links immer so ein Ziehen habe.. dann versuche ich immer zu vergleichen, ob das rechts auch so ist *kopfkratz* weil man ja schon so "knoten" bzw. "unebenheiten"? oder so spürt und ich irgendwie nicht weiss, ob das dann okay ist oder nicht..

Ich hab morgen auch einen Termin beim Frauenarzt, da werde ich nochmal nachhaken..
Mein letzter meinte nur, da bräuchte ich mir so noch keine Gedanken machen..(bin 25), aber ich sehe das anders..man weiss ja nie..
Benutzeravatar
 
Beiträge: 17
Registriert: 16.08.2009
Danke: 0 • 0
 

VorherigeNächste

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust