Busenwachstum wegen der Pille?

Brustkrebsvorsorge und andere Themen, die die Gesundheit der Brüste betreffen.

Re: Busenwachstum wegen der Pille?

Beitragvon Minush » 11 März 2012, 22:33

Ich habe mal bei Galileo gesehen, das dies nicht möglich sei, da die Wachstumsrezeptoren für zusätzliches Drüsengewebe nur in der Pubertät geöffnet sind, um zu reagieren und auch nur auf körpereigenes Estradiol.

Die Pille enthält nur Ethinylestradiol und der körpereigene Östrogenspiegel ist während der Einnahme erniedrigt bis suprrimiert. Allerdings werden Körper und Organe mit dem benötigten Maß durch synthetischen Östrogen versorgt.

Ich hab mich dann gefragt, ob es nicht sogar gegenteilig der Fall sein könnte, dass das Ethinylestradiol das natürliche Brustwachstum sogar hemmt? Früher hieß es nämlich, dass sich das Wachstum des Skeletts verringern würde, welches ja ebenfalls Östrogen benötigt.

Aber was wäre dann mit Estradiolvalerat/17β-Estradiol? Immer mehr neue Pillen bzw. recycelte Wechseljahrspräperate kommen nun als Verhütungsmittel auf den Markt (z. B. Qlaira und Zoely), welche als naturidentisch gelten und im Körper zu Estradiol zerfallen.
In den Nebenwirkungsstudien sind jedoch keine signifikaneten Änderungen im Vergleich zu EE bezüglich des Brustwachstum zu bemerken.

Ich hätte wirklich sehr gerne eine Antwort auf diese Frage...
Dagegen spricht, dass zum Beispiel auch Transsexuelle auf synthetische sowie naturidentische Östrogene mit Brustwachstum reagieren. Hier frage ich mich jedoch, ob es wirklich dauerhaftes Drüsengewebe ist oder wieder nur vergängliches Wasser?


Ich für meinen Teil konnte kein dauerhaftes Wachstum beobachten. Während der Einnahme lagere ich sehr viel Wasser ein, was bis zu drei Cups mehr bei mir ausmacht. Ohne Pille trage ich 30E/F bzw 32DD/E, mit sind es 30FF/G bzw 32F/FF.

Die Wassereinlagerungen verfestigen mein Brustgewebe, sind jedoch Schmerzhaft und verursachen auch Dehnungsstreifen.
Ehrlich gesagt gebe ich der Pille auch etwas Schuld an der Form meiner Brüste, denn sobald das Wasser draußen ist, sieht man schon, dass sie eben ziemlich ausgemergelt wirkt und dadurch etwas hängt. Schwankungen von bis zu 3 Cups sind ja auch nicht gerade wenig. Hätte ich sie nie genommen, wären meine Brüste defintiv straffer.

Was für ein Krimi :D
Benutzeravatar
BH-Größe: UK 28G/30FF • EU 
Alte BH-Größe: 75C
UBU: 63 • 67 cm
BU: 90 • 88 • 96 cm
 
Beiträge: 396
Registriert: 27.03.2010
Wohnort: Frankfurt/M.
Danke: 1226
 

Vorherige

Zurück zu Gesundheit und Pflege der Brust